Voltaren Spray 4% Spray 25g

Voltaren Spray enthält den Wirkstoff Diclofenac-Natrium, ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (NSAID). Voltaren Spray wird angewendet zur Linderung von akuten Schmerzen und Schwellungen an kleinen bis mittelgroßen Gelenken und des umliegenden Gewebes.

Voltaren Spray enthält den Wirkstoff Diclofenac-Natrium, ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (NSAID). Voltaren Spray wird angewendet zur Linderung von akuten Schmerzen und Schwellungen an kleinen bis mittelgroßen Gelenken und des umliegenden Gewebes.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Brechen Sie die Anwendung von Voltaren Spray ab, wenn Sie einen Hautausschlag bekommen. Häufig wird über Reaktionen am Verabreichungsort nach Anwendung anderer topischer (auf die Haut aufzubringender) Diclofenac-Präparate berichtet. Diese Reaktionen umfassen Hautausschlag, Juckreiz, Rötung, Brennen und Hautabschuppung.

Brechen Sie die Behandlung ab und wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt oder suchen Sie die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf, wenn eines der folgenden Symptome auftritt:
  • Hautausschlag mit Bläschenbildung; Nesselfieber (kann bei 1 bis 10 von 10.000 Personen auftreten).
  • Pfeifende Atmung, Kurzatmigkeit, beklemmendes Gefühl in der Brust (Asthma) (kann bei weniger als 1 von 10.000 Personen auftreten).
  • Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge oder Hals (kann bei weniger als 1 von 10.000 Personen auftreten).
Die sonstigen Nebenwirkungen, die auftreten können, sind meistens von leichter und vorübergehender Art und nicht schädlich. Wenn Sie sich Sorgen machen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Manche Nebenwirkungen kommen häufig vor (bei 1 bis 10 von 100 Personen)
• Hautausschlag, Juckreiz, Rötung, Gefühl wie von Nadelstichen auf der Haut.


Manche Nebenwirkungen kommen sehr selten vor (bei weniger als 1 von 10.000 Personen)
• die Haut kann sonnenempfindlicher sein. Mögliche Anzeichen dafür sind Sonnenbrand mit
Juckreiz, Schwellung und Bläschenbildung.


Bei manchen Nebenwirkungen ist die Häufigkeit nicht bekannt (die Häufigkeit ist aufgrund der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).
• Reaktionen am Verabreichungsort, trockene Haut, Brennen


Wenn das Arzneimittel über längere Zeit (länger als 3 Wochen) und/oder wenn es großflächig auf der Haut angewendet wird, können allgemeine Nebenwirkungen wie Magenschmerzen und -störungen, Sodbrennen und Nierenprobleme auftreten.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Was Voltaren Spray enthält
- Der Wirkstoff ist Diclofenac-Natrium 4 % (w/w).
- Die sonstigen Bestandteile sind: 2-Propanol, Sojabohnenlecithin, Ethanol,
Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Dinatriumedetat, Propylenglycol (E1520), Pfefferminzöl, Palmitoylascorbinsäure, Salzsäure 10 % (w/w) oder Natriumhydroxid 10 % (w/w) (zur pH-Wert Einstellung) und gereinigtes Wasser.


Wie Voltaren Spray aussieht und Inhalt der Packung
Voltaren Spray ist eine goldgelbe, transparente Lösung, die nach dem Aufsprühen in eine gel-ähnliche Form übergeht. Jede Flasche enthält 7,5 g, 12,5 g oder 25 g Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.
Was sollten sie vor der Anwendung von Voltaren Spray beachten?
Voltaren Spray darf nicht angewendet werden,
  • wenn Sie allergisch gegen Diclofenac-Natrium oder gegen Erdnüsse oder Soja oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  •  wenn Sie jemals auf Aspirin (Acetylsalicylsäure) oder auf ein anderes NSAID, zum Beispiel Ibuprofen, eine allergische Reaktion mit Symptomen wie Atemprobleme, Hautausschlag und laufende Nase hatten.
  •  in den letzten drei Schwangerschaftsmonaten – bitte beachten Sie den Abschnitt zu „Schwangerschaft und Stillzeit“.
  •  im Brustbereich, falls Sie stillen.
  • Bei Kindern unter 14 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Voltaren Spray anwenden.

  • wenn Sie ein Magengeschwür, Leber- oder Nierenprobleme, Blutungsneigung oder Darmentzündungen haben oder in der Vergangenheit gehabt haben.
  • wenn Sie früher schon einmal Bronchialasthma oder Allergien hatten.
  • Auftragen auf große Hautzonen und über längere Zeit vermeiden, es sei denn, dies erfolgt auf ärztlichen Rat.
  • Sprühen Sie nicht in die Augen, die Nase oder den Mund, in den Genitalbereich oder auf offene Wunden oder entzündete Hautbereiche. Falls Sie versehentlich Spray in die Augen bekommen, spülen Sie diese gründlich mit klarem Wasser aus und informieren Sie Ihren Arzt.
  • Voltaren Spray niemals schlucken.
  • Baden Sie während der Anwendung dieses Arzneimittels nicht in der Sonne oder gehen Sie nicht auf die Sonnenbank.
  • Behandlung abbrechen, wenn sich nach dem Auftragen des Produkts ein Hautausschlag entwickelt.
  • Bedecken Sie den behandelten Bereich nicht mit wasserdichten oder nicht- atmungsaktiven (okklusiven) Verbänden oder Pflastern.

Kinder und Jugendliche
  • Kinder und Jugendliche (unter 14 Jahren): es liegen keine ausreichenden Daten über die Wirksamkeit und Sicherheit bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren (Siehe auch den Abschnitt „Voltaren Spray darf nicht angewendet werden“).
  • Jugendliche von 14 Jahren und älter: es wird empfohlen dass der Patient oder die Eltern des Jugendlichen einen Arzt konsultieren, wenn das Arzneimittel länger als 1 Woche erforderlich ist um die Schmerzen zu lindern oder wenn die Symptome verschlimmern.
Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Anwendung von Voltaren Spray zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.


Anwendung von Voltaren Spray zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
  • Keine Angaben.


Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Voltaren Spray darf während der letzten drei Monate der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da es Ihrem ungeborenen Kind schaden oder Probleme bei der Entbindung verursachen könnte. Voltaren Spray darf während der ersten sechs Monate der Schwangerschaft nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Dabei müssen die Dosis so niedrig wie möglich und die Behandlungsdauer so kurz wie möglich gehalten werden.

Voltaren Spray darf während der Stillzeit nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden, da Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht. Voltaren Spray darf bei stillenden Müttern aber nicht auf den Brüsten oder auf anderen großen Hautzonen oder über längere Zeit angewendet werden.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, wenn Sie schwanger sind oder stillen.


Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Die Anwendung von Voltaren Spray auf der Haut hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.


Voltaren Spray enthält
  • Propylenglycol (E1520), das bei manchen Menschen leichte, lokale Hautreizungen hervorrufen kann.
  • Pfefferminzöl, das Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen kann. Soja. 
  • Wenn Sie allergisch gegen Erdnüsse oder Soja sind, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden.
Marke Voltaren
Darreichungsform Spray
Produktart Arzneimittel
Wirkung Entzündungswehrend, Entschwellend
Enthält Natriumdiclofenac
Empfehlenswert bei Entzündung, Schwellung
Gibt Wärme? not available

Voltaren Spray 4% ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.