Delphi Creme 0,1% Creme 30g

Ein Arzneimittel auf Triamcinolonbasis zur Behandlung von Allergien und Entzündungen der Haut.

9,59
Auf Lager
f product.view.content.addfavourite

Bestellt vor 19:00, übermorgen geliefert

Bestellt vor 19:00, übermorgen geliefert

  • Kostenlose Lieferung ab €59
  • Immer Rabatt auf alle Produkte
  • Stellen Sie dem Apotheker Ihre Frage
• Dieses Arzneimittel ist ein Arzneimittel gegen Allergie und Entzündung der Haut (es enthält Triamcinolonacetonid, ein Kortikosteroid). • Dieses Arzneimittel ist zur Behandlung akuter und chronischer Hauterkrankungen angezeigt, wie zum Beispiel: - Hauterkrankungen infolge einer Überempfindlichkeit (atopische Dermatitis); - Hauterkrankungen infolge eines Kontakts der Haut mit einer Substanz, die eine allergische Reaktion auslösen kann (Kontaktdermatitis); - Juckreiz an Vagina und After (Pruritus vulvae und ani); - Hauterkrankungen mit Rötung (generalisierte Erythrodermie); - Ekzem mit Rötung der Haut und fettigen gelben Schuppen (seborrhoische Dermatitis); - Ekzem mit silbriger Abschuppung der Haut (Psoriasis); - Ekzem (verschiedene ekzematöse Hauterkrankungen); - Hauterkrankung neurologischen Ursprungs (Neurodermitis). • Dieses Arzneimittel wird bevorzugt zur Behandlung feuchter Läsionen angewendet.
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nichtbei jedem auftreten müssen. Wie bei allen Arzneimitteln auf Cortisonbasis, die zur lokalen Anwendung bestimmt sind, können lokale und allgemeine Nebenwirkungen auftreten. Die Anwendung eines Okklusivverbands erhöht dieses Risiko. Die Nebenwirkungen sind nach Organsystem und folgender Einschätzung der Häufigkeit eingeteilt: Sehr häufig (≥ 1/10), häufig (≥ 1/100, < 1/10), gelegentlich (≥ 1/1.000, < 1/100), selten (≥ 1/10.000, < 1/1.000), sehr selten (
Was Delphi enthält -Der Wirkstoff ist: Triamcinolon. 1 g Creme enthält 1 mg Triamcinolonacetonid. -Die sonstigen Bestandteile sind: Benzylalkohol, Ethoxystearylalkohol, Isopropylpalmitat, Glycerin, Sorbitol, Milchsäure bis pH 4,0 – 5,0, gereinigtes Wasser.
Delphi darf nicht angewendet werden, • wenn Sie allergisch gegen Triamcinolonacetonid, topische Kortikosteroide im Allgemeinen oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. • bei Tuberkulose. • bei Virusinfektionen wie Windpocken, Vaccinia und Herpes, und bei Bakterien- oder Pilzinfektionen. Wenn die Infektion schlimmer wird, müssen Sie die Behandlung abbrechen und sich an Ihren Arzt wenden. • auf offenen Wunden und Geschwüren und auf atrophischer Haut. • bei Akne. • bei Hautentzündung um den Mund, Juckreiz im analen und genitalen Intimbereich, Windelausschlag. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Delphi anwenden. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Delphi ist erforderlich, • vermeiden Sie jeden Kontakt mit den Augen. • da die Kortikosteroidmengen, die nach einer topischen Anwendung absorbiert werden, ausreichen können, um systemische Reaktionen auszulösen, wenn das Präparat auf großen Flächen, geschürfter Haut oder unter einem Okklusivverband angewendet wird (siehe Abschnitt „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“); da bei der Anwendung auf relativ beschränkten Flächen unter einem Okklusivverband in geringerem Maße eine Hemmung der Nebennierenrindenfunktion eintreten kann. • eine kontinuierliche Langzeitanwendung ist unabhängig vom Alter des Patienten zu vermeiden. Die Anwendung unter einem Okklusivverband muss auf Dermatosen mit beschränktem Umfang beschränkt werden. • da unter einem Okklusivverband durch Schwitzen ein Hautausschlag entstehen kann und eine Entzündung der behaarten Kopfhaut oder eine Hautinfektion auftreten können. • bei der Anwendung von topischen Kortikosteroiden, wie Triamcinolonacetonid, im Gesicht. Die Anwendung von topischen Kortikosteroiden rund um die Augen kann Augenprobleme verursachen, darunter Katarakt, Glaukom, verzögerte Narbenbildung nach einer Abschabung der Hornhaut, Ausdehnung von Herpesinfektionen und möglicherweise eine Verschlimmerung von Bakterien- und Pilzinfektionen. • bei Psoriasis: die Anwendung von Kortikosteroiden kann aus vielerlei Gründen gefährlich sein. Wenn Sie an Psoriasis leiden, sollten Sie sich vor der Anwendung dieses Arzneimittels stets an Ihren Arzt wenden. • wenn dieses Arzneimittel bei älteren Personen angewendet wird: Im Allgemeinen muss die Dosis für einen älteren Patienten mit Vorsicht bestimmt werden, wobei die physiologischen Veränderungen der Haut aufgrund des Alters zu berücksichtigen sind. Die Behandlung wird normalerweise mit den niedrigsten Dosen eingesetzt. Kinder Wenn dieses Arzneimittel bei Kindern angewendet wird: Kinder können aus Präparaten für die Haut verhältnismäßig größere Mengen an Kortikosteroiden absorbieren. Eine Langzeitanwendung bei Kleinkindern ist zu vermeiden. Wenn die Anwendung bei Kindern oder im Gesicht notwendig ist, wird die Creme ohne Verband aufgetragen und darf die Behandlung nicht länger als 7 Tage dauern. Anwendung von Delphi zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft: Dieses Arzneimittel darf während der Schwangerschaft nur auf ärztlichen Rat angewendet werden. Stillzeit: Bei Anwendung dieses Arzneimittels während der Stillzeit sind Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Delphi enthält Stearylalkohol Kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis hervorrufen.
Marke Delphi
Darreichungsform Creme
Produktart Arzneimittel
Wirkung Juckreizstillend, Entschwellend
Empfehlenswert bei Ekzem, Hautreizung, Juckreiz, Psoriasis, Ausschlag
Generikum? not available

Delphi Creme 0,1% ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.