Hexomedine Transdermal Lösung 45ml

Arzneimittel um Wunden zu desinfizieren.

€ 5,77 -10%
5,19
Auf Lager
f product.view.content.addfavourite

Bestellt vor 19:00, Dienstag geliefert

Hexomidine ist ein Desinfektionsmittel zur äußerlichen Anwendung. Hexomedine Lösung ist indiziert als Zusatzbehandlung bei Hautinfektionen (Anwendung auf der Haut) und bei infizierten oder möglich infizierten Schleimhäuten. Hexomedine Transdermal (durch die Haut) wird angewendet als Zusatzbehandlung bei lokalbegrenzten Hautinfektionen, insbesondere bei Haarbalg-Entzündungen (Folliculitis) und bei infizierten Nägeln. 
Wie ist Hexomedine anzuwenden? 
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nachder mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apothekernach, wenn Sie sich nicht sicher sind. 

Die empfohlene Dosis beträgt: 
Hexomedine Lösung 
Hexomedine wird pur, also unverdünnt, 2 bis 3 mal pro Tag entweder lokal aufgetragen oder in Formeines feuchten Umschlags oder als Bad verwendet.
Hexomedine Transdermal
Pur, also unverdünnt, 2 bis 3 mal pro Tag verwenden, entweder in einem feuchten Verband während 30 bis 45 Minuten oder den Finger für 1 bis 3 Minuten direkt in der Lösung in der Flasche baden. Die Flasche ist für die Anfeuchtung eines infizierten Fingers geeignet. Die Transkutan-Lösung darf weder auf offenen Wunden, noch auf den Schleimhäuten, noch unter einem Verband, der ein Austrocknen der Wunde verhindert (Okklusivverband) verwendet werden. 

Verwenden Sie Hexomedine nicht länger als 5 Tage, besonders wenn Sie es verwenden unter einemVerband der ein Austrocknen der Wunde verhindert (Okklusivverband), auf beschädigter Haut (z.B.verbrannter Haut), auf Schleimhäute oder auf der Haut eines Säuglings. 

Wenn Sie eine größere Menge von Hexomedine angewendet haben, als Sie sollten 
Wenn Sie zu viel Hexomedine verwendet haben, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder dem Antigiftzentrum (070/245.245) in Verbindung. Bei versehentlicher oraler Einnahme des Mittels wird die Verabreichung von Aktivkohle (starkes Bindemittel) und eventuell das Durchführen einer Magenspülung empfohlen. Im Falle einer Atmungsdepression muss der Patient so schnell wie möglich ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Wenn Sie die Anwendung von Hexomedine vergessen haben 
Nicht zutreffend

Wenn Sie die Anwendung von Hexomedine abbrechen 
Nicht zutreffend. 

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oderApotheker
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. 
Es ist möglich, dass Sie eine Überempfindlichkeit gegen das Mittel entwickeln. Verwenden Sie das Mittel also nicht zu viel oder zu lange, noch auf einer bereits beschädigten oder stark angegriffenen Haut. 
Überempfindlichkeit gegen das Mittel kann sich durch ein Kribbelgefühl, Juckreiz, Verbrennungen sowie trockene Haut manifestieren. In Ausnahmefällen sind allergische Hautreaktionen und sogar schwere Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen) möglich.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Was Hexomedine enthält 
Hexomedine Lösung: 
- Der Wirkstoff ist: Hexamidin di-isethionat 1 mg/ml.
- Die sonstigen Bestandteile sind: Isopropylalkohol und gereinigtes Wasser. 

Hexomedine Transdermal: 
- Der Wirkstoff ist: Hexamidin di-isethionat 1,5 mg/ml. 
- Die sonstigen Bestandteile sind: Äthanol 96% , Propylenglykol, Methylal, Nonoxinol 9 undgereinigtes Wasser (Siehe Abschnitt 2 „Hexomedine Transdermal enthält Propylenglycol“). 

Wie Hexomedine aussieht und Inhalt der Packung 
Hexomedine Lösung: Flasche mit 45 ml oder 250 ml der farblosen Lösung zur Anwendung auf der Haut. 

Hexomedine Transdermal: Flasche mit 45 ml der farblosen Lösung zur Anwendung auf der Haut.
Hexomedine darf nicht angewendet werden 
- Wenn Sie allergisch gegen Diaminderivate oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. 
- Um die Haut zu desinfizieren vor einer Injektion oder um Gegenstände zu sterilisieren. 

Warnhinweise und Vorsichtsmaβnahmen 
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hexomedine anwenden. 
- Verwenden Sie Hexomedine nicht länger als 5 Tage, besonders wenn Sie es verwenden: 
- unter einem Verband, der ein Austrocknen der Wunde verhindert (Okklusivverband) 
- auf beschädigter Haut (z.B. verbrannter Haut) 
- auf Schleimhäute- auf der Haut eines Säuglings 
- Vermeiden Sie einen Kontakt mit den Augen. 
- Hexomedine Transdermal nicht auf offene Wunden auftragen. 
Wenn Sie noch andere Arzneimittel anwenden, bitte lesen Sie dann auch die Rubrik “Anwendung von Hexomidine zusammen mit anderen Arzneimitteln”. 

Anwendung von Hexomidine zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andereArzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. 
Es ist auf keinerlei Weise sinnvoll, gleichzeitig oder anschließend noch andere Antiseptika zuverwenden. 

Anwendung von Hexomedine zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol 
Nicht zutreffend. 

Schwangerschaft und Stillzeit 
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker umRat. 
Über die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit sind bis heute keine nachteiligen Folgenbekannt. 

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen 
Nicht zutreffend.

Hexomedine Transdermal enthält Propylenglycol. Dies kann Hautreizungen hervorrufen



Marke Hexomedine
Darreichungsform Lösung
Produktart Arzneimittel
Wirkung Antibakteriell, Desinfizierend
Wirkstoff Übrige
Farblos available
Prickelt nicht not available
Generikum? not available

Hexomedine Transdermal ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.