Louis Widmer Lipactin Lippenbläschen Gel 3g

Gel für die Behandlung von Fieberbläschen.

7,11
Auf Lager
f product.view.content.addfavourite

Bestellt vor 19:00, übermorgen geliefert

Lipactin Gel wird verwendet im Fall einer Herpes-simplex-Infektion (Fieberbläschen und Nesselsucht), hauptsächlich auf der Lippen und rund um. Das Gel lindert schnell und beschleunigt die Genesung der Fieberbläschen. Lipactin Gel enthält die geteste Kombination von Natriumheparin und Zinksulfat, die das Wachstum der Herpesviren hält.
Lipactin Gel ist ein Gel zur lokalen (topischen) äußeren Anwendung.
Lipactin Gel ist ein antivirales Gel zum Auftragen auf die Haut. Angezeigt zur Behandlung von Fieberbläschen.
Bei den ersten Anzeichen einer Infektion (Juckreiz, Spannungsgefühl, Schmerzen, Bläschenbildung) Lipactin
Gel 3- bis 6-mal täglich in einer dünnen Schicht auf die betroffenen Hautstellen und Lippen auftragen. Nach dem Verschwinden der Symptome wird die Behandlung vorzugsweise einige Tage fortgesetzt.
Wie alle Arzneimittel kann auch Lipactin Gel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten
müssen.
- In Einzelfällen kann es nach dem Auftragen des Gels vorübergehend zu einem Brennen an der behandelten Stelle kommen.
- In seltenen Fällen können allergische Reaktionen auftreten. Brechen Sie die Behandlung sofort ab bei Auftreten allergischer Reaktionen (Überempfindlichkeit).
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Was Lipactin Gel enthält
- Die Wirkstoffe sind Heparin-Natrium (175 I.U./g) und Zinksulfat (5 mg/g).
- Die sonstigen Bestandteile sind Glycerin 85% - Phenoxyethanol - Polysorbat 60 - Polysorbat 80 -
Natriumcarboxymethylcellulose - Gereinigtes Wasser.

Wie Lipactin Gel aussieht und der Inhalt der Verpackung
Tube mit 3 Gramm Gel.
Lipactin Gel darf nicht angewendet werden,
- Wenn Sie allergisch gegen Heparin-Natrium oder Zinksulfat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
- Bei schwerer Immunosuppression (Patienten mit stark geschwächtem Immunsystem, beispielsweise bei AIDS oder nach einer Knochenmarktransplantation).
- Bei Kindern unter 6 Jahren. 

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Lipactin Gel anwenden.
- Lipactin Gel ist nur für den äußerlichen Gebrauch bestimmt.
- Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen.
- Brechen Sie die Behandlung sofort ab, bei Auftreten allergischer Reaktionen (Überempfindlichkeit).
Fragen Sie Ihren Arzt, wenn eine der obigen Warnungen auf Sie zutrifft oder dies in der Vergangenheit der Fall war.

Anwendung von Lipactin Gel zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. anwenden,
kürzlich andere Arzneimittel eingenommen bzw. angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen bzw. anzuwenden.

Anwendung von Lipactin Gel zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Keine Interaktionen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Lipactin Gel während der Schwangerschaft und der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Keine besondere Vorsichtsmaßnahmen notwendig.

Marke Louis Widmer
Darreichungsform Gel
Produktart Arzneimittel
Lippenpflege Fieberbläschen
Pflege oder Reinigung Pflege
Pflege von Lippen
Generikum? not available
Ohne Parabene? available
Ohne Parfüm? available

Louis Widmer Lipactin Lippenbläschen ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.