Nizoral Creme Creme 30g

Arzneimittel mit Ketoconazol in der Form einer Creme zur Behandlung von Pilzinfektionen.

7,70
Auf Lager
f product.view.content.addfavourite

Bestellt vor 19:00, übermorgen geliefert

Tube mit 30 g Creme zum lokalen Gebrauch auf der Haut
Mittel gegen Hautinfektionen durch Pilze oder Hefen
NIZORAL Creme ist angezeigt zur Behandlung äußerlicher Hautinfektionen, die durch Pilze oder Hefen verursacht werden. Es handelt sich dabei um Entzündungen an bestimmten Körperteilen, wie Brust, Rücken, Hände, Füße oder Leistengegend.
Auch sonstige mit Schuppenbildung einhergehende Hauterkrankungen, wie z. B. seborrhoische Dermatitis, können mit NIZORAL Creme behandelt werden.
Wenn die Creme nicht ausreichend ist, dann können Sie umschalten auf eine Form von Ketoconazol, die oral eingenommen wird (Tabletten oder trinkbare Flüssigkeit).
Fragen Sie in diesem Fall Ihren Arzt um Rat.
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
3-5 % der Patienten meldeten eine unerwünschte Wirkung.
Reaktionen am Verabreichungsort, wie ein Gefühl des Brennens auf der Haut, Juckreiz und Rötung kommen häufig vor. Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen), Ausschlag, lokales Ekzem, Hautausschlag mit Blasenbildung, Abschuppen der Haut, klebrige Haut und Reaktionen am Verabreichungsort, wie Blutung, Beschwerden, Trockenheit, Entzündung, Prickeln und Reizung kommen gelegentlich vor. Auch Nesselsucht kann vorkommen.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Der Wirkstoff ist Ketoconazol.
Die sonstigen Bestandteile sind: Propylenglykol, Cetylalkohol, Stearylalkohol, Sorbitanmonostearat, Polysorbat 60, Polysorbat 80, Natriumsulfit, Isopropylmyristat und gereinigtes Wasser.
NIZORAL Creme darf nicht angewendet werden,
• wenn Sie allergisch gegen Ketoconazol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Zeichen einer Überempfindlichkeit, die nach dem Auftragen der Creme auftreten können, umfassen Juckreiz, leichtes Gefühl des Brennens oder Hautrötung. Falls es bei Ihnen zu einer Überempfindlichkeitsreaktion kommt, beenden Sie bitte die Behandlung und ziehen Ihren Arzt oder Apotheker zurate.
• wenn Sie auf vergleichbare Antimykotika mit Imidazolstruktur überempfindlich reagieren.
NIZORAL Creme darf nicht mit den Augen in Berührung kommen. Sie sollten sich deshalb
nach dem Auftragen der Creme jeweils gründlich die Hände waschen.
Anwendung von NIZORAL Creme zusammen mit Essen und Trank
Keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und Nahrung sind bekannt.
Schwangerschaft
Über die Anwendung von NIZORAL Creme bei schwangeren Frauen stehen nicht ausreichend Daten zur Verfügung.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie NIZORAL Creme anwenden.

Stillzeit
Obwohl im Zusammenhang mit der Anwendung von NIZORAL Creme bei schwangeren und stillenden Frauen keine Risiken bekannt sind, wenden Sie sich am besten an Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Nicht zutreffend.

Anwendung von Nizoral Shampoo zusammen mit anderen Arzneimitteln
NIZORAL Creme darf nicht mit anderen Arzneimitteln gemischt werden.
Wenn Sie langfristig mit einer Salbe, Creme oder Lotion behandelt werden, die Kortikoide enthält, empfiehlt es sich, die Behandlung über einen Zeitraum von 2 bis 3 Wochen langsam abzusetzen. Während dieses Zeitraums wenden Sie morgens das Kortikoid und abends NIZORAL Creme an.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.
Marke Nizoral
Darreichungsform Creme
Produktart Arzneimittel
Wirkung Anti-Pilz
Empfehlenswert bei Pilzinfektion
Generikum? not available

Nizoral Creme ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.