Nicorette Inhaler 10mg Inhalator 42 Stück

Der Inhalator eignet sich sowohl für den sofortigen als auch für den schrittweisen Rauchausstieg.

€ 31,50 -10%
28,35
Auf Lager
f product.view.content.addfavourite

Kostenlose Lieferung wenn Sie 3 Stück bestellen
Heute bestellt, Mittwoch geliefert

Nicorette  wird angewendet zur Behandlung der Tabakabhängigkeit durch Linderung der Entzugserscheinungen. Zur Verringerung ihres Zigarettenkonsums oder Um den Rauchausstieg zu erreichen.
Nicorette Inhaler kann Nebenwirkungen haben, die müssen aber nicht bei jedem auftreten. Die Nebenwirkungen sind dosisabhängig. Der Inhalator kann Husten, Reizungen im Rachenraum und gelegentliche Schädigungen der Mundschleimhaut verursachen. Dies verringert in den ersten Wochen.

Häufig (>1/100):
Allgemein: Kopfschmerzen
Zentral: Schwindel, Abhängigkeit 
Magen-Darm : Beschwerden im Magen-Darm-Bereich Schluckauf, Übelkeit, Erbrechen, Säure 
Lokal: Reizungen in Mund oder Hals, Bläschen, Nasenverstopfung, Stirnhöhlenentzündungen.

Gelegentlich (1/100 – 1/1000):
erhöhter Blutdruck, Schlafprobleme 

Selten (< 1/1000) : 
Herzrhythmusstörungen

Manche Symptome sowie Schwindel, Kopfschmerzen, Schlaflos sein, können verursacht werden durch Entzugserscheinungen. Nach dem Rauchstopp ist es möglich das Aphten auftreten. Der genaue Grund hierfür ist unbekannt.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind. 


10 mg Nikotin pro Stäbchen.
Levomenthol, Stikstoff q.s.
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
Nicorette ist nicht geeignet für Kinder oder Leute die nicht gewohnt sind um regelmäsig zu rauchen. Nicorette ist auch nicht anzuwenden bei:


- Wenn Sie einen Herzinfarkt hatten.
- Bei Herzrhythmusstörungungen
- Schlaganfall
- Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Nikotin sind (oder andere Bestandteile)

Die Nikotin-Ersatztherapie sorgt für weniger Risikos auf oben ernannte Krankheiten.

Besondere Vorsicht
Es ist wichtig das der Patient die Behandlung kombiniert mit andere Aktivitäten (Sport), damit der Rauchstop erleichtert wird. Nicorette hat Einfluss auf die Blutgefäße, dies könnte Probleme verursachen für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Prinzmetal-Angina, Stabile Angina Pectoris, Verschlusskrankheiten, Vasospasmen). Fragen Sie ihren Arzt. 

Nicorette muss mit Vorsicht verwendet werden im Falle von:
- Bluthochdruck 
- Erkrankungen de Blutgefäßen im Gehirn
- Magen-Darm Geschwüre
- Mittelschwere bis schwere Leberschäden 
- Überfunktion der Schilddrüse
- Wenn Sie an Zuckerkrankheit leiden (Ihr Arzt wird eventuell die Insulindosis verringern)
- Wenn bei Ihnen ein Tumor der Nebennierenrinde vorliegt) 


Allergische Reaktionen wie juckendes Hautödem oder Nesselsucht und Entzündungen von den Schleimhäuten wurden festgestellt. 

Sowie andere Arzneimittel muss auch Nicorette AUSSERHALB DES BEREICHES VON KINDER AUFBEWAHRT WERDEN.

Wechselwirkungen mit andere Arzneimittel und Lebensmittel
Die Dosis von manchen Arzneimittel muss angepasst werden beim Rauchstop. Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Schwangerschaft
Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Nikotin kann fruchtschädigend sein. Frauen mit Kinderwunsch sollten daher ein durch Nikotinzufuhr unterstütztes Rauchern-wöhnungsprogramm abgeschlossen haben, bevor es zu einer Schwangerschaft kommt, und dann jegliche Nikotinzufuhr vermeiden. Schwangere Raucherinnen sollten eine Raucherentwöhnung ohne Unterstützung von nikotinhaltigen Arzneimitteln durchführen. Der Einsatz von Nicorette sollte nur dann erwogen werden, wenn die Gefahr des Weiterrachens besteht. In diesem Fall muss der Arzt die Risiken des Weiterrachens (möglicherweise höhere Nikotinplasmaspiegel, schädliche Substanzen aus dem Tabakrauch) gegen das Risiko der Nikotin-Ersatzbehandlung abwägen.

Stillzeit
Nikotin geht in die Muttermilch über. Bei Anwendung von Nicorette in therapeutischen Dosierungen können Nikotinspiegel in der Muttermilch erreicht werden, die eine Wirkung auf das Kind ausüben. Sollte eine Nikotin-Ersatzbehandlung während der Stillzeit erforderlich sein, ist der Säugling auf Flaschennahrung umzustellen
Marke Nicorette
Darreichungsform Inhalator
Produktart Arzneimittel
Methoden zum Rauchstopp Nikotinsubstitution
Nahrungsergänzungsmittel Nervensystem Entzug
Suchtart Nikotinsucht
Generikum? not available

Nicorette Inhaler 10mg ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.