Horseminth Paste 26g

Paste zur oralen Anwendung bei Pferden, zur Behandlung von Wurminfektionen.

13,10
Auf Lager
product.view.content.addfavourite

Bestellt vor 18:00, Freitag geliefert

Bestellt vor 18:00, Freitag geliefert

  • Kostenlose Lieferung ab €59
  • Immer Rabatt auf alle Produkte
  • Stellen Sie dem Apotheker Ihre Frage
Behandlung des Wurmbefalls des Magen- und Darmtrakts, der von reifen Formen folgender Nematodenverursacht wird:Groβe Palisadenwurm : - Strongylus vulgaris - Strongylus equinus - Strongylus edentatus - Triodontophorus spp. Kleine Palisadewurm : - Cyathostominae Spulwurm : - Parascaris equorum Oxyuren : - Oxyuris equi
Wurminfektionen bei Pferden.
Horseminth wird in einer Dosis von 6,6 mg Pyrantelbase pro kg Körpergewicht verabreicht. Der Inhalt der Spritze (von 3.96 g Pyrantel base) ist zur Behandlung eines Pferdes von etwa 600 kggeeignet. Behandlungsschema: Fohlen von 2 bis 8 Monaten alt : Das Wurmmittel alle 4 Wochen verabreichen. Pferde undf Pony alter als 8 Monaten : Das Wurmmittel alle 6 bis 8 Wochen verabreichen. Anm.: Es wird empfohlen, das Wurmmittel gegen Ende des Winters, 3 bis 4 Tage, bevor die Pferde auf die Weide geführt werden, zu verabreichen und die Behandlung im Laufe des Sommers und Herbstes alle 4 bis 6 Wochen zu wiederholen. Säugende Stuten : Das Wurmmittel 3 bis 4 Tage anwenden, bevor die Pferde auf die Weide geführt werden, danach alle 3 bis 4 Wochen bis zum Herbst. Horseminth wird einmalig oral verabreicht.
Pro 1g Paste: Pyrantelum 152,3mg
Marke Horseminth
Darreichungsform Paste
Produktart Tiere
Behandlungsart Behandelnd
Pflege oder Reinigung Pflege
Tierart Pferd
Art Tierpflege Entwurmen

Horseminth ist ein Arzneimittel. Kein dauerhafter Gebrauch ohne medizinischen Beratung. Lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bewahren Sie den Beipackzettel auf, diesen enthält wichtige Informationen für Sie. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Informieren Sie Ihren Arzt beim Auftreten von Nebenwirkungen.<br>Hinweis: Für homöopathische Arzneimittel steht nicht immer eine Packungsbeilage zur Verfügung.