024/069 839 700

Mo - Do9 Uhr - 17 UhrFr bis 15U30

Derzeit nicht verfügbar

La Roche-Posay Posthelios Aftersun Gel-Creme Gel-Creme 200ml

Gel-Creme 200ml
17,56 19,95
Auf Lager
17,56
-12%
AVP: 19,95 Ihr Vorteil: -2,39
Aftersun Gel-Creme, die schnell einzieht. Die Haut wird erfrischt, genährt und hydratisiert.
Beschreibung

Flüssige Aftersuncreme, leicht anzuwenden. Reparierende Pflege fürs Gesicht und den Körper. Sehr linderende und herlipidierende Fähigkeit. Beruhigt das Gefühl von Erwärmung und Sonnenbrand. Kompensiert Austrocknung der Haut, von Sonnenstrahlen oder PUVA-Therapie verursacht.

Wie anwenden

Nach dem Baden oder Duschen auftragen und leicht massieren.

Zusammensetzung

aqua / waterbutyrospermum parkii butter / shea butterglycerinparaffinum liquidum / mineral oiloctyldodecanolpeg-30 stearateglyceryl stearateniacinamidedimethiconecetyl alcoholcetyl acetateacetylated lanolin alcoholacrylates/c10-30 alkyl acrylate crosspolymercapryloyl glycinephenoxyethanolsodium benzoatesteareth-10tetrasodium edtatocopherolparfum / fragrance

Spezifikationen
Marke La Roche-Posay
Darreichungsform Gel-Creme
Skala La Roche-Posay Anthelios
Produktart Pflegeprodukt
Art Aftersun-Lotion Erkältend, Lindernd
Pflege von Antlitz, Körper
Zielgruppe Baby und Kind, Mann, Frau
Keyword Antlitz, Hydratisierend, Körper
Ohne Parabene? available
Ohne Parfüm? not available

Häufig gestellte Fragen

zum La Roche-Posay Posthelios Aftersun Gel-Creme

Unser Körper bildet Vitamin D in unserer Haut unter dem Einfluss von Sonnenlicht. Sonnenschutzmittel hingegen schützen unsere Haut vor Sonnenlicht/UV-Strahlung. Dennoch sollten wir uns keine Sorgen machen, dass ein angemessener Sonnenschutz einen Vitamin-D-Mangel verursacht. Eine tägliche Bestrahlung von 15 bis 30 Minuten auf nackten Körperteilen ist ausreichend für einen guten Vitamin-D-Haushalt in unserem Körper. Ein Vitamin-D-Mangel tritt häufiger bei dunkleren Hauttypen, im Winter und bei älteren und weniger mobilen Menschen auf. Haben Sie einen Vitamin-D-Mangel? Dann ist ungeschütztes Sonnenbaden nicht die beste Option, da es das Hautkrebsrisiko erhöht. Kontaktieren Sie uns oder Ihren Hausarzt für eine persönliche Beratung.

Einige Arzneimittel machen Ihre Haut empfindlicher gegenüber Sonnenlicht und erhöhen damit das Risiko eines Sonnenbrands. Diese Nebenwirkung kann unter anderem bei folgenden Arzneimitteln auftreten: bestimmte Antibiotika (Minocyclin, Doxycyclin, Ciprofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin), lokale Entzündungshemmer (Ketoprofen), Amiodaron, Methotrexat und Mittel gegen Akne (Benzoylperoxid, Isotretinoin, Tretinoin, Trifaroten). Bestimmte Antidepressiva, bestimmte Antidiabetika und bestimmte Diuretika können ebenfalls eine Lichtempfindlichkeit der Haut verursachen. Während und in manchen Fällen auch noch einige Zeit nach der Behandlung mit diesen Arzneimitteln sollten Sie jede Sonnenexposition vermeiden und nur Sonnenschutzmittel mit einem LSF von 50+ verwenden. Prüfen Sie daher immer die Packungsbeilage oder lassen Sie sich von uns persönlich beraten.

  • Vermeiden Sie intensive Sonneneinstrahlung, insbesondere bei Kindern.
  • Halten Sie Babys immer im Schatten.
  • Tragen Sie eine Sonnenbrille und einen Hut/eine Mütze.
  • Verwenden Sie einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor (mindestens LSF 30).
    • Tragen Sie den Schutz 30 bis 60 Minuten, bevor Sie Ihre Haut der Sonne aussetzen, auf.
    • Tragen Sie den Sonnenschutz auf die saubere und trockene Haut auf.
    • Verwenden Sie einen angemessenen Sonnenschutz.
    • Alle 2 Stunden und nach jedem Schwimmen oder wenn Sie stark schwitzen auftragen.
  • Meiden Sie die Sonne im Sommer zwischen 11 und 15 Uhr.
  • Gehen Sie nicht unter die Sonnenbank.

Öffnen Sie das Chat-Fenster

Haben Sie noch eine Frage?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Neueste Bewertungen und Erfahrungen mit La Roche-Posay Posthelios Aftersun Gel-Creme