15-07-2019 | Versorgung - Körper, Gesicht, Haut

Die beste Pflege für Babyhäute

Geschrieben von Niels Hautpflege baby Kinder pflege

Die Haut eines Babys ist viel empfindlicher gegen äußere Einflüsse als die eines Erwachsenen. Deshalb ist es wichtig, die Haut des Kleinkindes gut zu pflegen, um Irritationen, Austrocknung und Infektionen zu vermeiden. Die Babyhaut ist gegenüber diesen Beschwerden viel empfindlicher, weil die Haut noch keinen Säureschutzmantel hat und weil sich die Hornschicht, die die Haut vor Bakterien schützt, noch nicht vollständig entwickelt hat. Diese ist erst um das vierte Lebensjahr völlig entwickelt. Es ist daher sehr wichtig, die Haut eines Babys gut zu pflegen.

Reinigen Sie die Haut täglich

Um die Haut des Kleinkindes zu reinigen, wird ein tägliches Bad empfohlen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, da zu heißes Wasser die Haut schneller austrocknet. Ein 10-minütiges Bad bei einer maximalen Temperatur von 37° genügt, um die Haut sauber zu halten. Als Seife können Sie sich am besten für eine weiche Seife wie das LIPIKAR Wash Gel von La Roche-Posay entscheiden. Sie können auch ein paar Tropfen Babyöl in das Badewasser geben, um die Haut geschmeidig zu halten. Achten Sie beim Trocknen darauf, dass die Hautfalten trocken sind. Sie können auch ein Babypuder verwenden, um feuchte Hautfalten zu vermeiden.

Befeuchten Sie ausreichend

Wie die Haut eines Erwachsenen braucht auch die Babyhaut Feuchtigkeit. Wählen Sie eine fettige Hautcreme oder eine Körperlotion, die speziell auf die Bedürfnisse der Babyhaut zugeschnitten ist. Massieren Sie die Creme sanft ein, um eine beruhigende Wirkung zu erzielen. Darüber hinaus kann ein Babyöl die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen.

Schützen Sie die Babyhaut extra gut vor der Sonne

Da die Babyhaut noch keine reife Hornschicht hat, ist sie extrem empfindlich gegenüber der UV-Strahlung der Sonne. Sie sollten ein Baby unter 6 Monaten komplett aus der Sonne zu halten und einen schönen Sonnenhut zu wählen, um den Kopf vor der Sonne zu schützen. Auch wenn das Kind im Schatten steht, wird empfohlen, einen Sonnenschutz mit einem sehr hohen LSF (Lichtschutzfaktor) aufzutragen, da Wasser und Sand die UV-Strahlen leicht reflektieren.

Achten Sie darauf, dass den Babypopo genügend Aufmerksamkeit erhalten

Viele Babys leiden manchmal an Windelausschlag. Der Babypopo befindet sich ständig in einer feuchten und sauren Umgebung durch Kontakt mit Urin und Stuhlgang. Es ist daher sehr wichtig, den Babypopo sauber zu halten, indem Sie sie mit lauwarmem Wasser waschen und mit Babysalbe befeuchten. Eine beruhigende Creme wie Cicaplast B5 von La Roche-Posay wird sehr empfohlen.

Achten Sie auch auf die winterliche Kälte

Wenn die Außentemperatur unter den Gefrierpunkt fällt, wird empfohlen, zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Haut Ihres Babys zu treffen. Die Kälte hat eine trocknende Wirkung auf die Haut. Daher ist es sinnvoll, eine fettige Hautcreme auf die Babyhaut aufzutragen. Dies ist die beste Methode, um das Austrocknen der Haut zu verhindern.

Wir hören gerne Ihre Meinung, teilen Sie sie hier mit uns
Blog - Ihre Gesundheit und Ihr Wohl zuerst

Willkommen zu dem Viata-Blog. Hier finden Sie alles über Ihre Gesundheit und Ihr Wohl. Wir stellen dies an erster Stelle.